Raus an die frische Luft – unser aktuelles Angebot an Führungen!

Raus an die frische Luft - unser aktuelles Angebot an Führungen!

 
Unser Kultur Aktiv Angebot ist ab sofort wieder mit tollen Stadtführungen, Rundgängen, Ausstellungsbesuchen und sogar einer Radtour die spannende Ergänzung zu unserem „regulären“ Kulturprogramm! Freuen Sie sich auf die Freiluftsaison und erkunden Sie verschiedene Stadtteile (Kaiserswerth oder Derendorf), gehen auf Spurensuche von Vögeln oder Fledermäusen oder freuen Sie sich auf beliebte Klassiker wie die Führung durch das EKO-Haus oder hinter den Kulissen des Aquazoos!

Ganz neu im Programm ist das art-jamming in Grafenberg. In wunderschöner Kulisse können Sie selbst die Pinsel schwingen und sich drei Stunden von Künstlern und Natur inspirieren lassen!


10437

art−jamming in Grafenberg

Führung

ART-JAMMING IN GRAFENBERG

In der "Villa Wandershof", Rennbahnstraße 22, erstellen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im
Innen- und bei schönem Wetter im Außenbereich mit der Unterstützung von Künstlerinnen und Künstlern eigene Bilder, die jeder im Anschluss mitnehmen kann.
Zu Beginn der Veranstaltung lassen sich die Teilnehmer von spannenden Kunstwerken vor Ort zu ihren Ideen und Bildern inspirieren. Es können beispielsweise Acrylbilder und Zeichnungen zu verschiedenen Themen wie Abstraktion, Stillleben, Landschaft etc. angefertigt werden.
Für einen Sektempfang mit kleinen Speisen ist ebenso gesorgt wie für sämtliche Materialien. Farben, Leinwände in verschiedenen Formaten, Tische, Staffeleien, Malkittel und Tipps der Künstler werden zur Verfügung gestellt.

Um die Kleidung ideal zu schützen, wäre es vorteilhaft, wenn ein altes Oberhemd oder ein Kittel aus eigenem Bestand mitgebracht wird.
Parkplätze befinden sich direkt vor dem Haus sowie entlang der Rennbahnstraße zwischen Galopprennbahn und Wildpark.

Samstag, 08.06.2024, 14.00 Uhr
Dauer: ca. drei Stunden mit Einführung
Veranstaltungsort: Villa Wandershof, Rennbahnstraße 22, 40629 Düsseldorf

Preis: 70,00 €


10438

Führung durch die Ausstellung »Planet Ozean« im Gasometer Oberhausen

Führung

FÜHRUNG DURCH DIE AUSSTELLUNG »PLANET OZEAN« IM GASOMETER OBERHAUSEN

Die neue Ausstellung Planet Ozean nimmt mit in die kaum bekannten Tiefen der Weltmeere.
Anhand von teilweise noch nie gesehenen großformatigen Fotografien und Filmen zeigt die Ausstellung neben der faszinierenden Schönheit dieses komplexen Ökosystems auch dessen vielfältige Lebensformen – vom tanzenden Harlekin-Oktopus bis zum niedlichen Seelöwen. Die Folgen menschlichen Handelns dokumentieren dagegen erschütternde Aufnahmen von Überfischung,
Korallenbleiche oder Artensterben. Ozeane sind Energielieferanten, Transportstrecken, Nahrungsquellen und produzieren den Großteil des für den Menschen so wichtigen Sauerstoffs. Die neue Schau beschäftigt sich mit der drohenden Zerstörung dieses so wichtigen marinen Lebensraums – zeigt aber gleichzeitig Wege aus der Krise auf. Planet Ozean ist eine Zusammenarbeit mit dem Deutschen Meeresmuseum, dessen Expertise das wissenschaftliche Fundament der Ausstellung bildet. „Die Welle” bildet den dramaturgischen Höhepunkt der Ausstellung: Eine 40 Meter hohe und 18 Meter breite Leinwand in Wellenform dient als Projektionsfläche für eine animierte Unterwasserwelt. Von den Riesen der Meere bis hin zu kleinen Fischschwärmen – die von Ars Electronica entwickelten faszinierenden Meereswelten und die besondere Projektionstechnik vermitteln den Besuchern das Gefühl, sich unter Wasser zu befinden.

Preis: 18,00 €

Termine:
18.06.2024 13:00
15.07.2024 15:00
12.08.2024 15:00
06.09.2024 13:00
14.10.2024 15:00
12.11.2024 13:00
13.12.2024 13:00


10215

Führung durch die landtagshistorische Dauerausstellung in der Villa Horion

Führung

FÜHRUNG DURCH DIE LANDTAGSHISTORISCHE DAUERAUSSTELLUNG IN DER VILLA HORION

Die Dauerausstellung vermittelt Ihnen einen Einblick in die Arbeit der Abgeordneten. Sie zeigt, wie stark sich die Rahmenbedingungen für Politik und Politiker seit den schwierigen Aufbaujahren verändert haben. Und sie erinnert an die politischen Akteure der jeweiligen Legislaturperioden. Die Landespolitik musste sich im Laufe der Jahrzehnte großen wirtschaftlichen, sozialen und technologischen Herausforderungen stellen. Auch diese Entwicklungen kommen in der Ausstellung zur Sprache. In vier Räumen, die nach den bisherigen Tagungsorten des Parlaments gestaltet sind, erleben Sie die Phasen der demokratischen Entwicklung unseres Bundeslandes.

Dauer: ca. 90 Min.
Treffpunkt: ca. 10 Minuten vor Beginn am Haupteingang der Villa Horion, Johannes-Rau-Platz, 40213 Düsseldorf

Preis: 3,00 €

Termine:
24.06.2024 17:00
29.07.2024 17:00


10958

Führung: Vogelstimmen−Exkursion

Führung

FÜHRUNG: VOGELSTIMMEN-EXKURSION

„Wer singt denn da?”
Bei diesem kleinen Spaziergang durch lauschen wir den Stimmen unserer heimischen Singvögel. Sie erfahren viel Informatives über die Lebensweise unserer Vögel. Ein mitgebrachtes Fernglas kann hilfreich sein.

Dauer: ca. 2 Stunden
Treffpunkt: individuell je nachdem welcher Tag gebucht wird.

Treffpunkte:
Himmelgeist, Wanderparkplatz Kölner Weg/Ecke Nikolausstraße (Führung 06.05.2024)
Südfriedhof, Vor dem Haupteingang
Südpark am Uhrenfeld-Hennekamp
Vor dem Schloss, Schlosspark Benrath

Preis: 15,00 €


10439

Rundgang durch das historische Kaiserswerth

Führung

RUNDGANG DURCH DAS HISTORISCHE KAISERSWERTH

Kaiserswerth ist nicht nur der schönste Stadtteil von Düsseldorf, sondern auch der älteste.
Schon im 7. Jh. gründete der hl. Suitbertus das erste Kölner „Außenkloster” auf dieser Insel im
Rhein. Die erste Pfalz ging in die Kriminalgeschichte ein. Denn hier fand die spektakuläre
Kindesentführung Heinrich IV. statt, der später mit dem „Gang nach Canossa” seine Macht als
Kaiser ausbauen konnte.
Kaiser Barbarossa wählte diesen strategischen Ort als Sitz seiner Zollfestung. Die massive Kaiserpfalzruine spricht für ihre große mittelalterliche Bedeutung im Heiligen römischen Reich deutscher Nationen. Weltgeschichte geschrieben hat Kaiserswerth mit der Gründung der Diakonie. Noch heute ist die Diakonie in Kaiserswerth als Arbeitgeber, Universität und Krankenhaus omnipräsent. Dieser idyllisch gelegene Ort hat durch sämtliche Epochen hindurch Geschichte geschrieben. Das hatten auch die Schüler der Düsseldorfer Malerschule längst für sich entdeckt, die sich von der schönen Landschaft am Rhein inspirieren ließen.

Treffpunkt: ca.10 Minuten vor Beginn am Café Schuster am Klemensplatz 5, 40489 Düsseldorf

Preis: 16,00 €

Termin: 10.07.2024 11:00


10966

Führung durch die verborgenen Räume der Altstadt

Führung

FÜHRUNG DURCH DIE VERBORGENEN RÄUME DER ALTSTADT

Der erste Führungsteil durch die verborgenen Räume der Altstadt wird vom Kunsthistoriker Klaus Siepmann begleitet und konzentriert sich auf die verborgenen Schätze des südlichen Altstadtteils.
Besichtigt werden zum Beispiel das verborgene Kloster unter den ehemaligen Konventsgebäuden der Franziskaner, idyllische Hinterhöfe von Kaufmanns- und Bürgerhäusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert sowie Innenhöfe und Gärten der ehemaligen Stadtpaläste.

Dauer: ca. 2 Std.
Treffpunkt: ca. 10 Minuten vor Beginn am Haupteingang der Maxkirche, Schulstraße
Anfahrt: Haltestelle Heinrich-Heine-Allee: U-Bahnlinien U70, U74, U75, U76, U77, U78 und U 79

Preis: 18,00 €

Termin: 29.06.2024 11:00


10436

Vom AQ zum Creamcheese − Ein Spaziergang zu berühmten Bars und Künstlerkneipen

Führung

VOM AQ ZUM CREAMCHEESE – EIN SPAZIERGANG ZU BERÜHMTEN BARS UND KÜNSTLERKNEIPEN

Ausgehend vom KIT Café am Rheinufer stellt der Kunsthistoriker Klaus Siepmann bei einer zweistündigen Tour eine Reihe von Bars und Lokalen vor, die die Kulturgeschichte Düsseldorfs geprägt haben. Allen voran die Lokale, die von Künstlern gestaltet wurden wie etwa das Creamcheese von 1967-1976 in der Neubrückstraße, das Spoerri, in dem zwischen 1968 und 1972 die Eat Art-Aktionen von Daniel Spoerri stattfanden oder die von Jorge Pardo gestaltete Pardo Bar im Ständehaus. Auch die Kneipen und Restaurants, die von unzähligen Künstlern und Sammlern besucht wurden (z. B. Ratinger Hof) und die auch heute noch gerne von Kreativen frequentiert werden (Destille, Bistro Zicke, Kreuzherren Ecke, Salon des Amateurs, The Wellem im AQ, Ohme Jupp, Zur Uel und vielen anderen).
Dauer: ca. 120 Min.
Treffpunkt: ca. 10 Minuten vor Beginn am KIT-Café, Mannesmannufer 1 b, 40213 Düsseldorf

Preis: 18,00 €

Termin: 22.06.2024 11:00


10118

Führung: Verborgene Räume zwischen Königsallee und Rheinuferpromenade

Führung

FÜHRUNG: VERBORGENE RÄUME ZWISCHEN KÖNIGSALLEE UND RHEINUFERPROMENADE

Wie auch schon bei den »Verborgenen Räumen, Teil 1-4« setzt der Kunst- und Architekturhistoriker Klaus Siepmann bei einer ca. zweistündigen Besichtigungstour die Schwerpunkte auf Orte, die vielen Betrachtern von
der Straße aus verborgen bleiben.
Während das Café in der Johanneskirche manchem bekannt sein wird, befinden sich in der Nachbarschaft wunderschöne Oberlichtsäle und mehr als 40 Meter hohe Hallen entlang der Kö sowie der Gründungsort des Landes NRW auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne, idyllische Hinterhöfe im Bereich der Hohe Straße und Bastionstraße in der Carlstadt, Tunnelresträume unter der Rheinuferpromenade und vieles mehr.

Dauer: ca. 2 Std.
Treffpunkt: ca. 10 Minuten vor Beginn am Haupteingang der Johanneskirche, Martin-Luther-Platz 39
Anfahrt: Haltestelle Steinstraße/Königsallee U: U-Bahnlinien U78 und U 79

Preis: 18,00 €


11016

Führung: Der Düsseldorfer Nordfriedhof − Künstler, Gräber und Gelehrte

Führung

FÜHRUNG: DER DÜSSELDORFER NORDFRIEDHOF – KÜNSTLER; GRÄBER UND GELEHRTE

Bei der Führung über den Düsseldorfer Nordfriedhof erläutert Kunsthistoriker Klaus Siepmann zahlreiche Grabmäler bedeutender Persönlichkeiten aus Kultur und Wirtschaft.
Als »Friedhof hinter dem Tannenwäldchen« im Jahr 1884 eröffnet, hat sich der heutige Nordfriedhof zu einem der schönsten Parkfriedhöfe Deutschlands entwickelt, auf dem u. a. die Grabanlagen der Industriellenfamilien Henkel, Haniel, Lueg, Poensgen, Bagel, Girardet, Heye, Trinkaus und der Künstler Achenbach, Bendemann, Roeber, Tadeusz und von Louise Dumont, Gustav Lindemann, Johanna Ey und vielen anderen zu finden sind.

Dauer: ca. 2 Std.
Treffpunkt: ca. 10 Minuten vor Beginn am Haupteingang Nordfriedhof, Johannstraße
Anfahrt: Haltestelle Johannstraße: Straßenbahnlinie 707

Preis: 18,00 €


10364

Führung: Fledermaus−Exkursion

Führung

FÜHRUNG FLEDERMAUS-EXKURSION

Diese Nachtwanderung erläutert die faszinierende Natur der Fledermaus und ihrer Rolle im Ökosystem.

Sobald die Sonne untergeht und die Nacht beginnt, erwachen die kleinen schwarzen Gestalten aus ihren Baumhöhlen zum Leben und machen ihren nächtlichen Rundflug, um ihren natürlichen Instinkten zu folgen.
In der Ruhe der Nacht kann man den mysteriösen Flughunden ganz nah kommen.

Dauer: ca. 2 Std

Führung in Benrath:
Treffpunkt: ca. 10 Minuten vor Beginn auf dem Parkplatz der Orangerie, Schloß Benrath, Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf

Bitte die Namen der Teilnehmer mitteilen.

Anfahrt mit dem ÖPNV: Haltestelle D-Schloss Benrath, U71 und U83, Haltestelle Bahnhof Benrath, S6, RE1, RE5; dann Fußweg zur Orangerie

Preis: 15,00 €


10440

Fotografische Zeitreise durch Düsseldorf um 1900

Führung

FOTOGRAFISCHE ZEITREISE DURCH DÜSSELDORF UM 1900

Erleben Sie eine fotografische Zeitreise durch das historische Düsseldorf der Kaiserzeit in einer audiovisuellen Präsentation mit ca. 100 einzigartigen Aufnahmen, ausgewählt und zusammengestellt von dem Fotodesigner Hans Peter Heinrichs und dem Kunst- und Architekturhistoriker Klaus Siepmann.

Treffpunkt: ca.10 Minuten vor Beginn an der Galerie Siepmann, Citadellstraße 10, 40213 Düsseldorf

Preise:
SitzKategorie - Norm - 18,00 €
SitzKategorie - SW - 15,00 €

Termin: 20.06.2024 17:00


10268

Führung: Verfolgte und Verfemte

Führung

FÜHRUNG: VERFOLGTE UND VERFEMTE

Auf den Spuren verfolgter und verfemter Düsseldorfer  während des Nationalsozialismus

Während eines ca. zweistündigen Rundgangs werden die Orte und Persönlichkeiten vorgestellt, 
die nicht in Vergessenheit geraten sollten wie beispielsweise Paul Klee als Professor an der 
Kunstakademie. Einige Künstler aus dem Kreis der "Mutter Ey" wie etwa Karl Schwesig wurden
in der ehemaligen Staatspolizeileitstelle (StaPo) im damaligen Polizeipräsidium an der 
Mühlenstraße 29, dem heutigen Sitz der "Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf" verhört und 
erkennungsdienstlich "behandelt". Die Bronze "Ehra" von Otto Pankok – als wenig bekanntes 
Kunstwerk im öffentlichen Raum – erinnert noch an die verfolgten Sinti und Roma in Düsseldorf.
Hilarius Gilges wurde brutal ermordet, der Schauspieler Wolfgang Langhoff wurde 1933 von 
der Gestapo verhaftet und viele andere wurden in Konzentrationslager deportiert. Der Kunsthändler 
Alfred Flechtheim, der eine Galerie an der Königsallee betrieb, emigrierte über Paris nach London
und auch an Luise Rainer, der zweimaligen Oscar-Gewinnerin aus einer Düsseldorfer Familie, 
erinnert nur noch wenig. 

Treffpunkt: ca. 10 Minuten vor Beginn an der Kunstakademie Düsseldorf, Eiskellerstraße 1, 40213 Düsseldorf

Preis: 18,00 €


10161

Führung: Oberkassel

Führung

FÜHRUNG: OBERKASSEL

Unter den insgesamt 50 Stadtteilen der Landeshauptstadt Düsseldorf bietet Oberkassel viel Kultur,
Architektur und Kunst. Auf einem ca. zweistündigen Rundgang erläutert der Kunst- und
Architekturhistoriker Klaus Siepmann die Geschichte und Entwicklung des linksrheinischen Ortes, der erst
nach dem Bau der Oberkasseler Brücke (1896-98) angelegt und im Jahr 1909 nach Düsseldorf eingemeindet
wurde. Ausgehend vom Luegplatz, benannt nach dem Industriellen Heinrich Lueg (1840-1917), werden die
größtenteils aus der Ursprungszeit stammenden Straßenzüge und Plätze erkundet sowie die interessantesten
Wohn- und Geschäftshäuser sowie Sakralbauten vorgestellt. Neben dem kleinen Heiligenhäuschen aus dem
18. Jh. und der neoromanischen Kirche St. Antonius von Josef Kleesattel (1909-10) werden auch die ehemaligen
Wohn- und Atelierhäuser von Otto Pankok, Joseph Beuys, Gerhard Richter, Gustav Gründgens u.v.a. erläutert.
Seit 2007 befindet sich in der Nähe des Belsenplatzes die Julia Stoschek Collection, eine internationale private
Sammlung zeitgenössischer Kunst auf mehr als 3000 Quadratmetern Ausstellungsfläche.

Dauer: ca. 2 Std.
Treffpunkt: ca. 10 Minuten vor Beginn am Luegplatz 3, 40545 Düsseldorf
Anfahrt: Haltestelle Luegallee: U-Bahnlinien U74, U75, U76 und U77

Preis: 18,00 €


10098

Führung: Aquazoo

Führung

FÜHRUNG: AQUAZOO

Der Aquazoo – Löbbecke Museum vereint die Aufgaben eines Zoos und eines naturkundlichen Museums. In seinen 25 thematisierten Schauräumen mit 80 Aquarien beheimatet der Aquazoo rund 450 Tierarten. Die Tropenhalle, weitere Landschaftsterrarien und Insektarien, Schautafeln und Großobjekte komplettieren die Ausstellung. Sie erhalten eine gesonderte Gruppenführung durch die gesamte Ausstellung durch eine fachkundige Führungsperson.
Dauer: ca. 1,5 Std.
Treffpunkt: ca. 10 Minuten vor Beginn am Haupteingang des Aquazoo-Löbbecke Museums, Kaiserswerther Str. 380 im Nordpark, 40474 Düsseldorf
Anfahrt: Haltestelle Nordpark / Aquazoo: U-Bahnlinien 78 und 79, Haltestelle Stockumer Kirchstr. / Messe Ost: Buslinien 722 und 896.

Preise:
SitzKategorie - mAC - 10,00 €
SitzKategorie - oAC - 19,00 €

Termine:
26.08.2024 14:00
18.12.2024 13:00


11025

Führung: Galerien−Rundgang

Führung

GALERIEN-RUNDGANG

In Düsseldorf gibt es annähernd einhundert Galerien und Kunsthandlungen mit wechselnden Präsentationen.
Der Kunsthistoriker Klaus Siepmann trifft auf einem spannenden Rundgang eine Auswahl
besonders sehenswerter Ausstellungen und nimmt dabei den Teilnehmern jede Art von Schwellenangst
– sofern vorhanden. Der Bogen der in Düsseldorf angebotenen Kunst spannt sich von den Alten Meistern
über die Düsseldorfer Malerschule bis zur Klassischen Moderne und Gegenwartskunst.

Dauer: ca. 2 Stunden
Treffpunkt: etwa 10 Minuten vor Beginn KIT, Mannesmannufer 1b

Preis: 18,00 €

Termin: 15.06.2024 11:00


10181

Führung durch den Duisburger Innenhafen

Führung

FÜHRUNG DURCH DEN DUISBURGER INNENHAFEN

Auf der Grundlage eines Masterplans von Norman Foster findet im Duisburger Innenhafen ein spannender Umwandlungsprozess statt, den der Kunst- und Architekturhistoriker Klaus Siepmann auf einem zweistündigen Rundgang erläutert. Der alte Industriehafen wird zu einem modernen Dienstleistungspark, in dem Arbeiten, Wohnen, Kultur und Freizeit am Wasser miteinander verbunden sind. Auf dem ca. 89 Hektar großen Gelände gibt es zahlreiche kulturelle und architektonische Besonderheiten, wie z.B. der Garten der Erinnerungen, das jüdische Gemeindezentrum, die erste höhenverstellbare Hängebrücke der Welt und die ehemaligen Mühlen und Getreidespeicher. Insbesondere die Küppersmühle war einer der modernsten Speicher- und Mühlenbetriebe und wurde 1999 nach Plänen der Architekten Jacques Herzog und Pierre de Meuron zu einem der schönsten Museen für Gegenwartskunst umgebaut.

Dauer: ca. 2 Std.
Treffpunkt: ca. 10 Minuten vor Beginn Museum Küppersmühle, Philosophenweg 55, 47051 Duisburg
Anfahrt: Ab Düsseldorf Hauptbahnhof U79 Richtung Meiderich, Haltestelle Duissern U-Bhf

Preis: 18,00 €

Termin: 16.06.2024 11:30


10012

Führung: Geheimnisvolle Orte im Medienhafen Düsseldorf

Führung

FÜHRUNG: GEHEIMNISVOLLE ORTE IM MEDIENHAFEN DÜSSELDORF

Der Kunsthistoriker Klaus Siepmann leitet einen spannenden Rundgang zu den Orten im Hafen, die der Öffentlichkeit sonst nicht zugänglich sind. Das Besondere an dieser Führung sind die zahlreichen Blicke hinter die Kulissen, die Entdeckung neuer Kunst-Orte und die Ausblicke aus größerer Höhe über weite Teile der Stadt.

Dauer: ca. 2 Std.
Treffpunkt: ca. 10 Minuten vor Beginn auf der Hafenbrücke vor dem Restaurant »Lido« (Am Handelshafen 15), 40221 Düsseldorf
Anfahrt: Haltestelle Erftstraße/Grand Bateau: Buslinie 725

Preis: 18,00 €

Termin: 19.06.2024 16:00


10417

Rundgang: Die Diakonie in Kaiserswerth

Führung

RUNDGANG: DIE DIAKONIE IN KAISERSWERTH

Kaiserswerth hat durch die Gründung der Diakonie Weltgeschichte geschrieben. Ein großartiges Projekt der Menschenliebe ist hier geboren worden. Ausgerechnet das kleine Gartenhaus von Theodor und Friederike Fliedner wurde zur „Wiege der Diakonie” und das Pastorat zum Zentrum des internationalen Instituts.

Das Ehepaar Fliedner etablierte eine echte Marke. Denn schnell wurde das Institut zum angesagten Kompetenzzentrum in Sachen sozialer Fürsorge. Nicht nur deutsche evangelische Frauen wollten hier in die Lehre gehen. Auch die berühmte Krankenschwester Florence Nightingale hat in Kaiserswerth ihre Ausbildung absolviert.

Gehen Sie mit Claudia Kuhs auf den Spuren der Diakonie und besuchen das Gartenhaus, den Diakonissen-Friedhof sowie das Mutterhaus und den Campus des 19. Jahrhunderts.

Dauer: ca. 2 Stunden
Treffpunkt: etwa 10 Minuten vor Beginn vor dem Café Schuster am Klemensplatz, 40489 Düsseldorf

Preis: 16,00 €

Termine:
22.06.2024 14:00
24.07.2024 11:00


10442

Führung: Derendorf im Wandel

Führung

FÜHRUNG: DERENDORF IM WANDEL

Der Stadtteil, der schon um 1100 als „Therenthorpe” in einer Urkunde erwähnt wurde, war lange geprägt durch den Güterbahnhof, den Milch- und Schlachthof und die Brauerei Schlösser. Die Rüstungsschmiede war hier ebenso zu finden wie auch großflächige Kasernen und das Gefängnis Ulmer Höh‘. In den letzten 25 Jahren hat Derendorf sein Gesicht u. a. durch Neubauten für den Campus der HSD und die „Unternehmerstadt” sowie durch Umbaumaßnahmen der alten Kaserne stark verändert. Die Geschichte des Stadtteils mit urbanen Straßenzügen und Plätzen und mit seinen wesentlichen Veränderungen erläutert der Kunst- und Architekturhistoriker Klaus Siepmann auf einer ca. zweistündigen Tour.

Treffpunkt: ca.10 Minuten vor Beginn an der Dreifaltigkeitskirche, Jülicher Str. 50, 40477 Düsseldorf

Preis: 18,00 €

Termin: 23.06.2024 11:30


10096

Führung: Aquazoo mit Blick hinter die Kulissen

Führung

FÜHRUNG AQUAZOO MIT BLICK HINTER DIE KULISSEN

Als einzigartige Verbindung aus Zoo, Aquarium und Naturkundemuseum zählt der Aquazoo zu den besucherstärksten Kultureinrichtungen der Stadt Düsseldorf! Nach der aufwendigen Sanierung in den Jahren 2016 und 2017 können auf rund 6800 Quadratmetern etwa 560 verschiedene Tierarten in 25 Themenräumen in Aquarien, Terrarien und einer Halle besucht werden.

Bei der Führung hinter den Kulissen bekommt man Einblicke in sonst nicht für Besucher*innen zugänglichen Bereiche des Museums und lernt Wissenswertens über Wasseraufbereitung, Tierzucht, Artenschutz und die so wichtige Zukunft der Meere.

WICHTIG: Bei dieser Führung beträgt das Mindestalter 18 Jahre. Kinder und Jugendliche können an der Führung leider nicht teilnehmen!

Dauer: 90 Minuten.
Treffpunkt: ca. vor 10 Minuten vor Beginn an der Kasse des Aquazoos
Adresse: Kaiserswerther Str. 380, 40474 Düsseldorf
Anfahrt: Haltestelle Nordpark/Aquazoo: U-Bahnlinien U 79

Preise:
SitzKategorie - mAC - 10,00 €
SitzKategorie - oAC - 19,00 €

Termine:
03.07.2024 17:00
23.09.2024 17:00
26.11.2024 17:00


10982

Fahrradtour entlang der Düssel

Führung

FAHRRADTOUR ENTLANG DER DÜSSEL

Strecke ca. 25 km, Dauer ca. 3 Stunden

Die Radtour entlang der Düssel führt über verkehrsberuhigte Nebenstraßen und Grünverbindungen und Jörg Allenstein erläutert dabei Interessantes am Wegesrand aus Biologie, Geographie und Stadtgeschichte.

Preis: 20,00 €

Termin: 26.10.2024 00:00


10416

Kirchenführung (St. Andreas, St. Lambertus & Neanderkirche)

Führung

KIRCHENFÜHRUNG (ST. ANDREAS, ST. LAMBERTUS & NEANDERKIRCHE)

Kaum eine andere Stadt am Rhein hat eine derart abwechslungsreiche Kirchengeschichte wie Düsseldorf. Dies zeigte sich nicht nur in der Architektur, sondern auch an der noch heute großartigen Toleranz der Düsseldorfer. Denn hier lebten Katholiken wie Protestanten friedlich nebeneinander. Dies zu einer Zeit, in der Protestanten in anderen Städten verfolgt bzw. erst gar nicht in die Stadt gelassen wurden. Heute zeigt sich die gelebte Toleranz nicht nur in der Architektur, sondern auch an der künstlerischen Freiheit im Karneval.

Von kunst- und baugeschichtlicher Bedeutung sind die sogenannten „versteckten Kirchen”, die auch viele Düsseldorfer bisher noch nicht erkundet haben. Wir werden das Kircheninnere kunsthistorisch „lesen”. Diese Bildsprache war früher die einzige Möglichkeit dem Gottesdienst zu folgen. Auch unser Sprachgebrauch hat seinen Ursprung in der Kirchengeschichte. Martin Luther übersetzte die Bibel ins Einheitsdeutsch und verwendete dabei gängige Redewendungen, die bis heute noch verwendet werden.

Kommen Sie mit Claudia Kuhs auf eine spannende Zeitreise der Düsseldorfer Kirchengeschichte und erfahren Sie, wie die Protestanten dem „Hokuspokus” der katholischen Kirche ein Ende bereiteten und weshalb so manch ein Chorherr seine „Klappe nicht halten konnte”.

Dauer: ca. 2 Stunden
Treffpunkt: etwa 10 Minuten vor Beginn am Haupteingang der Andreaskirche, Andreasstraße 10, 40213 Düsseldorf

Achtung: Der Termin am 29.06.2024 kann leider nicht an der Andreaskirche beginnen, stattdessen wird die Maxkirche besichtigt. Daher im Juni Treffpunkt an der Maxkirche, Schulstraße 15, 40213 Düsseldorf!

Preis: 16,00 €

Termine:
29.06.2024 14:00
31.07.2024 11:00


10169

Führung: Japanische Kultur im EKO−Haus

Führung

FÜHRUNG: DIE JAPANISCHE KULTUR IM EKO-HAUS

Die Führung durch das japanische Kulturzentrum EKO-Haus ermöglicht an Hand der Besichtigung von japanischen Holzhäusern, des Tempelgarten sowie des Tempels selbst einen tiefen Einblick in die japanische Kultur und in den japanischen Buddhismus.
Das »EKO-Haus der Japanischen Kultur« ist Europas erster und einziger von Japanern erbauter buddhistischer Tempel. Um diesen Tempel gruppieren sich mehrere Bauwerke, darunter Kindergarten und Bibliothek. Durch ein schweres Tor betritt man die eigentliche Tempelanlage, steigt durch eine eindrucksvolle japanische Gartenanlage dann hinauf zum Glockenturm, zum Tempel mit den Veranstaltungsräumen im Unterbau und zu einem traditionellen japanischen Holzhaus.

Bitte beachten Sie, dass vor dem Betreten von Haus und Tempel die Schuhe auszuziehen sind.

Dauer: ca. 90 Min.
Treffpunkt: ca. 10 Minuten vor Beginn vor dem Eingang zum Haupthaus, Brüggener Weg 6, 40547 Düsseldorf
Anfahrt: Ab Düsseldorf Hbf mit der Buslinie 834 bis Haltestelle Niederkasseler Kirchweg, von dort ca. 5 Minuten Fußweg

Preis: 11,50 €

Termine:
17.07.2024 15:00
14.08.2024 15:00


Wir freuen uns auf Ihre Bestellung!

Düsseldorfer Volksbühne e. V.
Wettinerstraße 13 • 40547 Düsseldorf • Telefon 0211 – 55 25 68
www.kulturamrhein.de • info@kulturamrhein.de

https://www.facebook.com/kulturamrhein
https://www.instagram.com/kulturamrhein

Wenn dieser Newsletter in Ihrem Mailprogramm nicht richtig dargestellt wird, können Sie hier die Webversion abrufen.

Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden